P1-Gaming e.V.

Simracing with rFactor2, Assetto Corsa and iRacing hosted and organized by P1-gaming e.V.

[​IMG]
Georgi Nedev von GOTEAM RACING scheind nichts mehr aufzuhalten.

Sebastian Pfeiffer von YOURNAMEHERE RACING könnte mit ganz viel Glück das Zünglein an der Wage werden. Alex Woitala von Schubert Motorsport eSport könnte vielleicht noch Christian Pallesen von P3 schupsen. Es wird eins der spannensten Rennen werden. Seid dabei.

►►►Livestream[​IMG]: https://bit.ly/33IhyZu
►Abonnieren: http://bit.ly/1FJ5xyM
[​IMG]
Date: 7th October 2020
Track: Nordschleife - 24 Layout
Warm-Up:
11:30 UTC - 30min
Race Start: 12:00 UTC - 24h
Race Finish: 12:00 UTC
Time scale: 1x
Weather:
Live Weather

Servername: P1 24h Eventserver
Password: Mutkurve

Replays: Race
Results


Briefing:
  • Each car is only allowed once on the server (unique vehicles is active)
  • The content download works only from the practice server
  • Please respect yellow flags. (Yellow flags are used in racing to indicate a danger on the track. You should watch out, slow down and be ready to brake) Overtaking/Lapping is not allowed under yellow.
  • At the pit exit stay right (driving direction) of the white line
  • For pit entry stay right (driving direction) of the white line after the "Hohenrain"-chicane (Last corner)
  • Respect the other cars on track
  • Cars getting lapped by same classed cars need to let the faster car overtake in a reasonable amount of time.
  • GT3s are responsible for safe overtakes on lapped CUP cars.
  • CUPs should give faster classed cars room to overtake with predictable clear actions.
  • Cars in pitlane are collidable and no ghost cars. So be careful in the pitlane!
  • A reminder of rule 1.3. If a driver's name is not exactly like in the entry list and you run into trouble we can't fix things during the event. Please double check your ingame name.
Race Start: Standing start, when the lights go green the leaders of both classes (GT3 and GT3 Cup) will lead there class in single file at a slow pace (not race pace but also faster than pit speed and no excessive braking) around the course. At the Döttinger Höhe the field goes into a double file with the pit speed limit. When the leader start accelerating between the Hohen Rhein Schikane and the Start Finish Line the race starts. The GT3 Cup should have a gap of 30-60 seconds to the GT3s. The starting procedure is the same for both classes.

Pit Entry: The white line may be crossed. Watch out for cars that drive into the pits. If you enter the pits please stay on the right side of the entry line after the last chicane.



Pit Exit: Don't cross the white line


Orange Zones:

Section "Nordschleife"

Explanation:

In this orange zone, passing is permitted but with absolute care. If there is an incident in the orange zone, the car at fault will be given a harsher penalty as on other parts on the track for the same infraction.
[​IMG]
YOURNAMEHERE2 RACING und BLACK HAWK RACING, der Kampf geht weiter.

Aber ein dritter gesellt sich dazu. Das WORLD OF SIMRACING TEAM macht die GTE interessant. In der LMP2 Klasse sieht es genauso aus. BUTTLER-PAL MOTORSPORT führt die Klasse an, gefolgt von REGEN DRILLERS ESPORTS und IJN RACING TEAM.

►►►Livestream: https://bit.ly/3mEfIR2
►Abonnieren: http://bit.ly/1FJ5xyM

[​IMG]
Raus aus der Sommerpause - Rein ins Cockpit

Georgi Nedev (GOTeam Racing) liegt an der Spitze. Aber die Verfolger sind nicht weit weg. Sebastian Pfeiffer (YOURNAMEHERE RACING), Christian Pallesen (GOTEAM RACING) und Alex Woitala (Schubert Motorsport Simracing Team) liegen auf den Plätzen 2-4 auf der Lauer. Der Grand-Prix-Kurs , mit grade mal 13 Kurven wird den Fahrern alles abverlangen.

►►►Livestream[​IMG]: https://bit.ly/2FjpVBE
►Abonnieren: http://bit.ly/1FJ5xyM
[​IMG]
Gute Nachrichten für die Fans der Nürburgring Langstrecken-Serie. Zum ersten Mal in der Corona-Saison sind Zuschauer am Grand-Prix-Kurs zugelassen.

Der Nürburgring hat heute von der Kreisverwaltung Ahrweiler die Freigabe erhalten. Geöffnet werden die BMW M Power Tribüne (T3), die Bilstein Tribüne (T4) und die Mercedes Tribüne (T4a). Zuschauer entlang der Nordschleife sind nach wie vor nicht erlaubt. Tickets für das ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen am 29. August 2020 gibt es ausschließlich unter www.nuerburgring.de. Der Vorverkauf startet am Mittwoch, 26. August um 10 Uhr.

„Ein kleines Stück Normalität kehrt in die Nürburgring Langstrecken-Serie zurück. Endlich können unsere Fans vor Ort wieder Rennluft schnuppern. Die Zuschauer sind ein elementarer Bestandteil des Sports und unserer Serie und wir sind sehr froh, sie endlich wieder an der Strecke begrüßen zu dürfen“, sagt Christian Stephani, Geschäftsführer der VLN VV GmbH & Co. KG.

Ticketkauf und Registrierung ausschließlich Online möglich

Tickets für das ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen sind ausschließlich online, personalisiert und platzgenau ab dem 26. August im Vorverkauf über die Nürburgring-Website erhältlich. Bei Anreise mit dem PKW muss ein Parkticket für dem der jeweiligen Tribüne zugeordneten Parkbereich gebucht werden. Tagestickets für Samstag kosten 18 Euro. Parktickets sind für 8 Euro erhältlich. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt, für sie muss jedoch auch Online ein Ticket gelöst werden. Tickets für Schwerbehinderte sind ebenfalls online zu haben. Ein Nachweis für Schwerbehinderte sowie das Alter der Kinder muss jederzeit ausweisbar sein.

Das Hygienekonzept des Nürburgrings im Detail

Die Gesundheit aller Beteiligten steht bei der Nürburgring Langstrecken-Serie nach wie vor im Mittelpunkt. Geltende Hygiene-, Abstands- und Maskenstandards sind durch das Gesundheitskonzept des Nürburgrings jederzeit gewährleistet. Für eine vollumfängliche Nachverfolgbarkeit wurden die drei geöffneten Tribünen in einzelne Sektionen und ausgewiesene Sitzblöcke unterteilt. Diese festgelegten Blöcke verfügen über jeweils vier buchbare Sitzplätze und haben zueinander einen entsprechenden Abstand. Auf dem Weg von der Ticketkontrolle zum Sitzplatz herrscht Maskenpflicht. Sitzplatzanweiser garantieren, dass jeder seinen personalisierten Platz auch einnimmt. So ist eine Nachverfolgung im Infektionsfall gegeben. Jeder Tribüne wurde zudem eine feste Parkzone zugeteilt. Ein Besucherleitsystem sorgt anschließend dafür, dass sich Besucher von unterschiedlichen Tribünen nicht untereinander begegnen müssen. Das sonst zugängliche Fahrerlager ist für Besucher nicht geöffnet. An jeder Tribüne gibt es nur den Besuchern der Tribüne zugeordnete sanitäre Einrichtungen und Catering.
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.